Bukkale Verabreichung von Tiletamin-Zolazepam zur Sedierung von Katzen

13 January 2020 – News

Die üblichen Verabreichungswege für Beruhigungs- und Schmerzmittel in der Veterinärmedizin sind intramuskulär oder subkutan, aber die korrekte Fixierung von Katzen für diese Verfahren könnte ein Alptraum sein. Außerdem können Injektionen zu Nebenwirkungen führen.

Bukkale Verabreichung (BA) ist einfach und schmerzfrei, da sie aus der Applikation von Arzneimitteln in die Mundhöhle in Kontakt mit der Wangenschleimhaut besteht. Im Gegensatz zur oralen Verabreichung wird der hepatische First-Pass-Effekt vermieden, sodass die therapeutischen zirkulierenden Konzentrationen schneller erreicht werden.

Diese Studie konzentrierte sich auf die sedativen und physiologischen Wirkungen von Tiletamin-Zolazepam (TZ), das Katzen durch BA verabreicht wurde. Tiletamin gehört zur Familie der Cyclohexamine und Zolazepam ist ein Benzodiazepin. Diese Mischung wird häufig bei Katzen verwendet und kann intramuskulär, subkutan, intravenös oder intranasal verabreicht werden.

Jede Katze wurde zweimal untersucht, da zwei Dosen TZ gegeben wurden: 5mg/kg (niedrige Dosis) und 7,5 mg/kg (hohe Dosis). Die gastrointestinalen und sedativen Wirkungen wurden untersucht und bestimmte kardiorespiratorische Parameter gemessen.

Die Sedierung wurde unter Berücksichtigung der Verhaltensreaktionen analysiert: Die Ergebnisse waren bei beiden Dosen ähnlich. Dieser Ruhezustand erlaubte mehr als 30-45 Minuten lang manuelles Fixieren und Entfernen von Haaren ohne aversive Reaktion. Die Herzfrequenzmessungen unterschieden sich zwischen den verschiedenen Dosen nicht wesentlich. Allerdings waren der systolische Blutdruck und die Atemfrequenz bei Katzen, die 7,5 mg/kg TZ erhielten, signifikant niedriger.

Die Dauer des Sedierungszustands, die bei dieser Untersuchung aufgezeichnet wurde, war ähnlich wie in früheren Studien, in denen TZ intravenös verabreicht wurde, aber BA zeigte einen langsameren Eintritt. Tatsächlich ist die bukkale Verabreichung von Tiletamin-Zolazempam eine effektive Methode zur chemischen Fixierung von Katzen und sie könnte Injektionen ersetzen, was zu einer verbesserten Erfahrung für Haustiere und ihre Besitzer bei Tierarztbesuchen führt.

Nejamkin P. et al. Sedative and physiologic effects of tiletamine–zolazepam following buccal administration in cats. Journal of Feline Medicine and Surgery. 2019 Jan 8. doi: 10.1177/1098612X19827116journals.sagepub.com/home/jfm