Ist die Tränenproduktion bei Katzen nachts höher als am Tag?

2 September 2019 – News

Die Produktion des Tränenfilms ist ein Parameter, der bei jeder vollständigen ophthalmologischen Untersuchung durchgeführt werden sollte. Untersucht wird er mittels des Schirmer Tränen Tests (STT), das hierfür am häufigsten verwendete Diagnostikum in der Veterinärmedizin.

Es gibt bei Menschen und Hunden Studien, welche zeigen, dass die STT-Werte mit einem zikradianen Rhythmus korrelieren, aber laut Aussage des Autors bei Katzen bis jetzt keine Untersuchungen dazu gibt.

Dieser Artikel präsentiert eine Pilotstudie mit 20 gesunden Hauskatzen, welche jeden Tag 14 Stunden Tageslicht und 10 Stunden Dunkelheit ausgesetzt sind. Ein STT Teststreifen wurde beidseits alle 4 Stunden über 2 Tage hinweg, bei jeder Katze für eine Minute in den unteren Bindehautfornix eingelegt und die Tränenproduktion wurde gemessen.

Die höchsten Mittelwerte wurden am Mittag und die niedrigsten am Nachmittag gemessen. Bei Hunden wird der STT Nadir nachts gemessen – die Erklärung für diesen Unterschied könnte das von Katzen gezeigte nächtliche Verhalten sein. Eine weitere interessante Schlussfolgerung war, dass Variationen des Tränenfilms von 5mm/min im Laufe des gleichen Tages beobachtet wurden. Was bei Tieren mit verringerter Tränenproduktion, bzw. den bei diesen Patienten gemessenen Werten durchaus klinisch signifikant sein könnte.

Neben dem Mangel an zuverlässigen Schirmer-Test zur Bewertung des Krankheitsverlaufs bei Katzen und einigen Einschränkungen, auf welche die Forscher hingewiesen haben, wird in dieser Studie betont, wie enorm wichtig es ist, den optimalen Zeitpunkt der Untersuchung und Bewertung des STT zu berücksichtigen und darauf zu achten. Außerdem sind neue und längere Forschungen und Untersuchungen unter Berücksichtigung verschiedener Parameter wie Jahreszeit, Rasse, menschliche Interaktion und Stress von Nöten.

Faghihi H, Rajaei SM, Ansari mood M, Williams DL. Pilot evaluation of the circadian rhythm of tear production in a population of healthy adult cats. Vet Ophthalmol. 2019;00:1–5. https://doi.org/10.1111/vop.12673